Beiträge von Gast-005

Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP, Nokta & Makro... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz!
Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP,... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz

    Liebe Forumsgemeinde,

    liebe Administratoren, Wissende und Weise

    welche unermüdlich fast jeder Frage nachgehen und fast jedes noch so verzwickte Rätsel zu lösen vermochten und geduldig Wissen und teils Perlen vor die Säue warfen und werfen.

    Wenige kannten mich persönlich, manche machten sich "vom Hörensagen" ggf. schwere Gedanken und andere kiefeln noch ggf. an einer erteilten Abfuhr herum.

    Andersrum war es wie es überall ist überall: manche kennen einen, andere können einen.


    In einer Region lebend, in welcher der Befallsdruck aus einer nahen und eher landlosen Stadt Ausmaße annimmt die man sich in anderen Regionen nicht annähernd vorzustellen vermag und in einer Zeit in der zunehmend Hausverstand, Anstand, Respekt, Achtung allgemein, Achtung und Schutz von Besitz, Wild und Frucht und nicht zuletzt Ehrlichkeit und auch Dankbarkeit am Altar der Gier, der Ignoranz und anderer Götter geopfert werden macht das keinen Spaß mehr.


    Wo man sich Wissen nicht mehr erarbeiten muß sondern bestenfalls alles vom großen Bruder serviert bekommt - ob die aktuelle Wahrheit auch die selbige ist, hinterfragt man nicht.


    Immerhin schärfte die Beschäftigung mit der Materie "Antike" samt dem schier unergründlichen und freigiebig geteilten Wissensschatz meinen Sinn vom reinen Blechsammler hin zu auch antiken Funden.

    Auch wenn das vielleicht so manchen rudelsondelnden Pendler schwer zum grübeln brachte.

    Siehe unter "vom Hörensagen" und "Abfuhr".


    Danke an Gesatorix, Petronell , Rambo, AustriaGlori, Loampotza, motz ( ich seh da immer noch maximal "Pombär nach rechts", wo der locker eine Bestimmung nur so aus dem Ärmel schüttelt ;-) und allen anderen hier nicht namentlich erwähnten Helfern und Spezialisten und last but not least dem wackeren Betreiber des Forums detectorix.

    Unübetrefflich auch der stets mit freundlichem Wort zur Stelle stehende Steppenwolf.

    Als Heide, ex Ministrant und Anhänger der Evolutionstheorie eher ein Widerporst gegen die Amtskirche und immun gegen Bekehrungsversche von DerSucher danke ich für seine excelenten Bestimmungen.
    Am meisten werden mir aber seine gelegentlichen - göttlichen - Gschichterln fehlen. Lesenswert, die sollten gelegentlich als Taschenbuch herausgegeben werden.


    Wie dem Formsbetreiber detectorix in einer gern an die Moderatoren/Administratoren übermittelbaren Nachricht beschrieben, geht der Gast-005 in den Forumsruhestand bzw. verschwindet er in den Nebeln der Geschichte oder zumindest Pannoniens ;-)

    Der Form halber:


    ich Gast-005 erkläre gemäß der Allgemeinen Forumsregeln, Absatz 10, meinen formlosen Austritt aus dem Forum "Ferrum noricum" mit heutigem Datum, 25.08.2020.

    Sofern nicht gelöscht, werden alle Beiträge auf "Gast" gesetzt.

    Gleichzeitig widerrufe ich sämtliche wissentlich oder unwissentlich erteilten Zustimmungen zur Verwendung von Daten, Bildern und Texten.

    Gespeicherte persönliche Daten, eingepflanzte Spione ( so nenne ich nun mal Cookies) etc. ersuche ich nach erfolgtem Austritt / Löschung restlos zu löschen.

    Mit freundlichem Gruß,

    letzmalig der

    Gast-005

    Vielleicht hat weniger die Seuche die Menschen verändert als das drumherum.

    Kann auch sein, daß die Saat der Panik und Verunsicherung aufzugehen beginnt bzw. schon erste Früchte trägt?
    Ggf. ist es auch nur zu heiss & die Leute zu faul oder sie haben grad andere Sorgen, zB. um ihre wirtschaftliche Existenz.


    Gruß

    S.

    Oida Vota! hast du dir zuerst den Bagger oder den Terro TVPI zugelegt? Herzlich wilkommen

    Na, den Bagger hat er in Bayern stehenlassen müssen ;-)))

    Tolles Gerät aber wie bei allen Radarbildern fängst ohne das richtig interpretieren zu können genau nix damit an.

    Vergleich: altes Schiffsradar - da könnte ein Punkt ein Boot, eine Boje, ein Container oder ein Fliegenschiss sein. Ohne Streckenkenntnis hülft's nix.


    Wenn Du Anfragen stellst wird Dir vermutlich weder Wissenschaft noch etwa Boltzmann Institut was verraten und wenn Du "Nazi -Lager - Stollen - Suche mit Bodenradar " in einem Satz erwähnst bist mit einem Fuß im Kriminal ;-)


    Such Dir ggf. Keller / Stollen die bekannt sind und schau wie das am Bildschirm aussieht.

    Im Selbststudium wird das deuten des Bildmateriales aber einen Hanussen oder Madam Mim samt Glaskugel brauchen.


    Obwohl ausgefallen, wäre es sicher interessant, mehr über den Fortgang zu erfahren.


    Gruß

    S.

    Heute habe ich kurz ein Museumsstück ausprobiert, einen C_SCOPE aus den 70er oder 80ern ?


    Nach dem Motto viel kann net hin sein stoppelte ich damit über eines meiner Felder mit Ausgehrecht.


    Mehr hab ich da mit dem Deus auch nicht mehr gefunden.


    Anscheinend baut C_SCOPE, von Europa ausserhalb der Insel des Nebels unbeachtet, immer noch Detektoren zu erschwinglichen Preisen.

    https://www.csmetaldetectors.com/


    Gerade noch am Acker landet er umgehend auf dem Marktplatz.


    Gruß

    S.

    Würde den Händler fragen bevor ich dran herumdoktere - sollte ja noch in der Garantie sein?

    Je nachdem in welcher Gegend Du daheim bist - ggf. leiht Dir ja wer eine Süule zum probieren.


    Gruß

    S.

    Voraus: ich kenne das Gerät nicht.


    Aber:

    Greif ins G'sparte und vergrabe mehrere Münzen und/oder Gegenstände mit Abstand und in verschiedenen Tiefen.

    Erde festtreten, ggf. eingiessen von wegen Bodenschluss.


    Zur Aussagekraft oder dem Wert solcher Tests für den reellen Sucheinsatz gibts genug Meinungen um Bücher oder Videotheken damit zu füllen, denke ich.

    Aber immerhin kannst ggf. für Dich Werte und Tiefen ungefähr feststellen.


    Meine Meinung zu solchen Tests ist generell eher, wenn wir die jugendfreie Version wählen wollen: des is wie waschen ohne Saf'.


    Gruß

    S.

    Mit dem Tesoro hast sicher solide Technik und insgesamt einen guten Griff gemacht.

    Hatte schon mal damit geliebäugelt - von wegen historisch und fast Sammlerstück, aber zuviele Detektoren verderben wohl den Sucher ;-)


    Falls die Funde am Anfang nicht gleich wie ev. erwartet ausfallen: nur nicht dem Glauben verfallen ein anderer kann mehr.


    Gruß

    S.

    Habe zwar "nur" einen GPP II, aber ggf. ist es normal, wenn sich das Gerät nach längerem ausschalten in den Grundmodus versetzt?

    Wäre doch sinnvoll, weil man nach längerer Pause einfach von der Grundeinstellung weg seine persönlichen Verstellungen vornehmen kann.

    Alternativ hast keine Ahnung auf welcher Stufe der gerade arbeitet.

    Dann schon lieber A S oder einschalten plus B morsen.
    Gruß

    S.

    Hier eine aktuelle Versteigerung mit ggf. interessanten Vitrinen fürs Sondelzimmer.


    https://www.aurena.at/auktion/…t=label&utm_campaign=2954


    Für bezüglich Versteigerungen Ungeübte: immer das Kleingedruckte lesen betr. Besichtigung und Abholung. Ausserdem dran denken, daß zum Gebot noch Aufgeld und MWST. dazukommen. Wenn man das bei seinem persönlichen Limit berücksichtigt kann nix passieren.

    Ob man früh ein hohes Gebot abgibt und sich den Preis ggf. selbst in die Höhe treibt oder ob man taktiert und zuwartet muß jeder selbst entscheiden. Mehr als nix kanns ja nicht werden und es kommt ja wieder regelmäßig Nachschub.


    Gruß

    S.

    Erstes schemenhaftes Bild im Kopf: der " Moneyboy " mit seine Bruda "jebi se " nach missglückter automatischer Übersetzung ;-) oder die alte lustige Geschichte mit Inhalt: " DerSucher" "Donaupark" und "fliegendem Detektor".


    Gleich vertrieben von Danzer Schurl's süßer Melodei: .....owa na, i gib da zwa, Du bist a Zwülling.....

    und letztlich zerschmettert von der Jazz Gitti: ... heast Du bist a Schatz - ma solltat Di vagrob'n....

    Aus, Äpfel, Amen!


    PS: manchmal frag ich mich: gibts die wirklich, entspringen sie nur böser Energie verbotener Substanzen, oder werden als Agent Povocateur eingeschleust, um das Sommerloch bis zum Mond der Schnitter zu stopfen?

    Brot und Spiele braucht der Mensch ;-)

    Was geschah überhaupt?Wer ist am Ereignis beteiligt?Wo geschah das Ganze?Wann geschah das Ereignis?Wie ist es abgelaufen?Warum geschah es?

    Servus,


    ggf. holst Dir einfach einmal ein Leihgerät für ein paar Tage / Woche und probierst das mal aus.
    Aus "südl. NÖ" läge ja ggf. Wien in der Nähe.


    Je nachdem wie weit südlich war jede Menge los in
    Sachen hinhaltendem Widerstand / Rückzug / überstürzter Abreise und ist weitestgehend bestens dokumentiert. Zu lesen gibt es da jedenfalls jede Menge.


    Gruß

    S.

    PS:

    betreffend erster Vorstellung und dazu passenden Meldungen denke ich: a guada hoit's aus und um an schlecht'n is ned schod ;-)


    Konkret geht es darum mit meiner Eigenbau-Drohne über Getreidefelder fliegen zu können, um zwischen den Halmen verloren gegangene Drohnen wiederfinden zu können

    Guten Morgen,


    sofern der Verwendungszweck nicht ein Scherz oder Tarnname für anderes ist, ist die Lösung wohl ganz einfach und heisst GPS oder etwas maritimer AIS.

    Letzte bekannte Position dürfte dann die Absturzstelle sein.

    Geräte welche etwa im Bereich Precision Farming / Smart Farming eingesetzt werden leben quasi von exakter Positionsangabe.


    Alternativ:

    für das gemütliche "Drohnen Sondeln 2.0" liessen sich solche Tierchen wohl schon auch dressieren.

    Eine umgepolte Killerdrohne am Denar'l schnuppern lassen und: voran such!!!

    Über dem Ziel wird dann ein Christbaum als Marker abgeworfen und rundum Nebelkerzen ;-)


    Irgendwie erinnert mich das an alte Geschichten von Spiegeln auf Tanzschuhen oder eben Metalldetektoren in Schuhsohlen etc., kurz - es kommt mir nicht ganz koscher vor.


    Das ist aber nur meine private Meinung.


    Gruß

    S.


    PS: würde mir so ein Gefährt in Kniehöhe konsenslos auf Eigengrund begegnen könnt's leicht zu einem "Jagdunfall" kommen ;-)

Marktplatz Metalldetektoren & Zubehör