Beiträge von ISIS NOREIA

Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP, Nokta & Makro... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz!
Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP,... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz
Verkauf / Tausch von Fundstücken aller Epochen, sind auf der Seite von Ferrum Noricum nicht gestattet.
Themen und Beiträge dieser Art werden kommentarlos gelöscht!!!!

    niemand? Hoppla ich bin doch hoffentlich nicht in der Häkelgruppe gelandet ^^

    Nimm eine ORX/Deus Spule (erster Generation von Willhaben/Ebay Kleinanzeigen) und kombiniere die mit einem gebrauchten Kopfhörer, ohne RC. Das kann man so um die 200 zusammensuchen (wennst' ohnehin Erfahrung mit Deus hast). Das hat noch eine passable Leistung um das Geld.

    Die Ergonomie vom Deus ist bisher unerreicht. Weiterer Vorteil ist, dass fast alles einstellbar ist. Bekannter Nachteil des Xp Deus 2 ist die verbesserungswürdige Trennleistung. Bei der Suchtiefe im sauberen Boden ist er vermutlich momentan auf Platz 1, wenn man ihn entsprechend abstimmst. Auf einen Gerry Blackwell darf man dabei allerdings nicht hören.

    Jetzt hätten wir den XP-ORX als Semi-Profi-Gerät eingegrenzt und stimme gerne mit den Vorteilen überein.

    Mir fehlt aber trotzdem noch eine Meinung zum Go-Find 44 oder 66, ob der wirklich in die Kategorie "Spielzeug" fällt.

    Das ist im Vergleich ein Spielzeig. Kenne keinen einzigen Amateursucher, der den verwendet.

    Danke für die Info, das ist sicher zu überdenken. Der Transport wäre auch noch in vertretbarer Größe und der Preis akzeptabel. Störend ist ev das außenliegende Kabel, da rückt ev doch schon der XP ORX in die Auswahl, allein schon wegen dem möglichen Wiederverkauf.

    Wenn man mit dem Rucksack geht, führt momentan noch wirklicher kein Weg um XP.

    Sorry wenn ich mich im Thread wiederholt habe. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen, und das ist auch gut so.


    Ich hab' für mich halt nur gemerkt, dass ich es gefunden habe, wenn ich es nicht mehr weglege...


    Das selbe mit den 3d-gedruckten Montagen beim RC beim Deus. Viel Krempel gekauft, probiert, weggelegt...Dann hat es gepasst, das verwendet man dann ewig...

    Diese Anfertigungen sind sehr zu empfehlen. Tipp: Dünne lange Klinge nehmen, Gesamtlänge ausmessen, die gerade noch in den Rucksack geht. Das ist dann eine Profiausrüstung.


    Für uns Bergsondler ist der einzige Nachteil, dass alles wegen Ganzstahlausführung anfriert. Der kommt aber gut mit oft massiven Steinen zurecht.


    Wer nur am Feld ist, da reicht ein Wk1 oder 2 Feldspaten.

    In meinem Ausgangsposting gabe es zwei Anforderungskriterien - kompakt u. rückenfreundlich (also halbwegs ergonomisch) soll er sein. Diese Kombination schließt eigentlich 99% aller Spaten u. Schaufeln, egal ob aus dem Baumarkt oder individuell angefertigt, von vornherein aus.

    Deswegen auch meine Frage zu den Erfahrungen mit dem Nokta, denn der erfüllt eben beide Anforderungen.

    Das würde ich gerne verstehen.


    LG

    Für ein übliches Loch von bis zu 35-40 cm maximal brauche ich das massive und schwere Teil nicht. Der Hersteller von der Kini-Hacke fertigt auf den Kundenwunsch massive Kurzschaufeln um 60 Euro+ an. In den Rucksack bringt man in einem Stück meist eine Schaufellänge von 45 cm unter. Meine hat ein viel schmaleres Blatt. Das reicht leicht für normale Löcher. Wir haben ein Loch mit einem Meter Tiefe gegraben mit einem Spaten. Da ist der Nokta auch nur herumgelegen, Sondelnator .

    Im Winter friert alles an. Wenn Sand in die Montage kommt, lässt er sich kaum zerlegen. Ich hab' schon vieles probiert, für meinen Zweck nicht brauchbar. Eventuell was für Militariasucher, die keinen full-size Spaten dabei haben und ein grosses Teil tiefer ausgraben. Aber selbst das wäre grenzwertig damit.

    Ein Militariasucher, der wo einen Meter tief gräbt, hat in der Regel schon alles in full-size dabei.


    Vielleicht auch dort sinnvoll, wo Steine zu hebeln sind. Aber das geht mit 45 cm Schaufellänge eigentlich auch gut.


    Wenn einer einen sucht, verkaufe meinen. Mit Originalschachtel, alles dabei.

    Habe den Nokta-Spaten nach dem Kauf vielleicht 3x verwendet. Für meine Zwecke zu sperrig, gross, schwer. Eventuell was für Militariasucher, die tiefere Löcher graben. Aber wer ein großes Loch machen darf, hat dann schon bessere Ausrüstung. Für die normale Suche "Allterrain" ist eine lange Ganzstahlschaufen mit max. 45-50 cm der beste Kompromiss.

    Es ist ein Krempel, aber leicht! Ich brauch da nichts Massives. Das kann krachen und knarren wie der Deckel von einem alten Scheisshäusl'. Den Zweck muss es erfüllen💩💩💩💩.

    Klar, wenn das Gerät mehrere Jahre alt ist, geb ich dir absolut recht.

    Allerdings hab ich das Ding ja erst seit 2 Wochen.

    Da dürfte so was noch nicht passieren

    Nicht jede Klammer hält auch von Beginn an so gut. Dann hat es ein wenig Spiel, ist so!

    Ich glaube nicht das Dreck das Problem ist. Ich könnte mal etwas WD40 hinsprühen und schauen was passiert.

    Dass da mehr Spiel ist, ist mir beim ersten Mal schon aufgefallen. Das Aus- und Einfahren ging deutlich leichter als bei meinem 1er. Damals fand ichs noch gut. Beim 1er hatt ich, grad an schlammigen Tagen, Probleme mit dem Zusammenbauen.


    Die FB-Halterung find ich auch nicht geil. Bei der letzten Tour stand ich 4min am Feld und hab versucht die FB runterzubekommen. Die war wie draufgeklebt; viel zu eng

    Der Dreck macht, dass es in der Folge ein Spiel hat, weil es aufgeweitet wird beim Schließen. Danach hält die Klammer nicht mehr so gut und es kann sich bewegen, wenn man sucht. Davon kommen Geräusche, wenn es trocken ist.

    Ich hab lediglich das Problem der besch****** Fernbedienungshalterung, beim 1er Deus nie gebrochen, beim zweier bis dato schon 3 mal :kopfweh:


    Ein Knarzen hätte ich noch nicht vernommen, nimm sonst ein bissl Silikonfett


    lg

    Fett ist schlecht, weil es mit dem Sand eine Schleifpaste macht.


    Die Halterung 3D-drucken lassen. Es gibt da ein Step-File dafür. Hab eine massive Halterung, die nie mehr Probleme gemacht hat.

    Mein Deus 2 ist am Griffstück Alugrau, nicht mehr schwarz. Das Ding gibt Geräusche von sich, gehört innen öfter gereingt und mit WD40 eingelassen, wo weniger Schmutz dazukommt. Ist ganz normal. Bei Spiel muss man es mal zerlegen und reinigen...Bin ein Poweruser, Qualität ist da meiner Meinung nach nicht schlecht...

    Es gibt bei XP halt schon große Vorteile, die vielen Einstellmöglichkeiten und die Ergonomie. Dafür hat er eben auch Nachteile - Meiner Meinung nach ist der größte Nachteil, dass nicht mal XP weiß, wie man ihn richtig einstellt. Da rede ich gar noch nicht von dem Adapter. Aber die Ergonomie ist bis jetzt unschlagbar und auch die Möglichkeiten. Die Performance ist nicht optimal...Aber vielleicht geht denen eines Tages bei einem zukünftigen Update noch der Knopf auf...

    Ob Adapter oder nicht jedenfalls ja, weil die knochenschalkopfhörer sind ja Kabel gebunden. Aber es gibt halt keine standard klinke (

    Die Knochenschall haben die richtige Klinke. Alles andere geht mir dem Adapter, wenn man zu den Standardaudiostecker noch was dazu kombiniert.

    Genau darum geht es. Das schafft vielleicht ein alter Hase.

Marktplatz Metalldetektoren & Zubehör