Neues Equinox Update 3.0

Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP, Nokta & Makro... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz!
Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP,... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz
  • Kaiser Max

    Hat den Titel des Themas von „Eues Equinox update 3.0“ zu „Neues Equinox Update 3.0“ geändert.
  • Zitat: All other multi-frequency settings are unchanged.


    Ist imho recht klar formuliert.


    Viel Spaß beim Betatesten.


    LG. Nudnik

  • Ich habe die 3.0 jetzt schon länger in Betrieb, das der 600er damit unruhiger läuft kann ich nicht

    bestätigen. Im Gegenteil, Neben einer Bahntrecke geht 15khz gut.

    Bei Erdleitungen ( Windräder ) hat sich 10khz bewährt. Bei Hochspannungsleitungen kanns schon bei allen Frequenzen reinpfeiffen.


    Wenns unruhig wird GB machen, hilft meist.


    Bei 4khz ist er ruhiger als im Multi und die Signale kommen meiner Meinung klarer.

    Kleines Silber kommt viel deutlicher, dafür kann man aber schon mal Kleinbronze überlaufen.

    Die IDs und der Ton ( gehe z 90% im 50 Ton ) sind höher aber stabiler.


    Hatte einmal des Notebook mit und habe am Feld getestet, geswitched auf 2.0 und keine wesentliche Änderung im Verhalten des Nox festgestellt.


    Ich bleib bei 3.0 und 4khz wird immer mehr mein Favorit.


    hier gibts interessante info: https://www.detectorprospector…uinox-software-update-30/


    LG

    Moritz11

  • Du schreibst 4kHz wird dein Favorit. Ich dachte der Vorteil von diesen Multifrequenzern ist, dass er mit mehreren Frequenzen gleichzeitig arbeitet und somit ein etwas reproduzierbareres ID liefern kann.


    Wenn du nur mit einer Frequenz arbeitest, dann unterscheidet er sich ja nicht mehr von einem Single Frequency Detektor und die gibts ja deutlich günstiger.


    Bringt das Multifrequenzdinges nichts oder wieso läufst du Single oder versteh ich da was falsch?


    LG.

  • Multifrequenz = 5-40Khz , EMI anfällig , oft unruhig je nach Boden und Suchgebiet.

    IDs oft nicht eindeutig stabil, aber Zahlen sind mir nicht wichtig, ich gehe auf Gehör.


    4 Khz ist nicht im Multi implementiert, komplett extra, nicht so EMI anfällig

    und insgesamt ruhiger, Sens kann mehr rauf gedreht werden.


    Ich laufe nicht ausschliesslich mit 4khz, z.B. im Wald eigentlich nur im Multi.


    LG

    Moritz11

  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Nox grundsätzlich sehr sensitiv ist und auch sehr kleine Objekte findet, kein Vergleich zu meinem F44.

    was er aber nicht mag ist das Handy in der Tasche, schalte es immer in den Flugmodus, auch ist das Suchen in der Nähe von Erdleitungen (DSL und auch Strom) im Multi Modus etwas schwieriger, da gehe ich auch auf die 15KHz Fix Frequenz.

    Grundsätzlich sind die ID´s bei Multifrequenz sehr belastbar und wiederkehrend genau, in Verbindung mit dem Ton kann man eigentlich immer erkennen ob Eisen dabei ist.

    Die neue 4 KHz Frequenz teste ich die Tage noch....


    Gruß

  • War gestern im Wald unterwegs mit dem 800er volle Empfindlichkeit Testweise 4Khz und Multi bis auf ein paar kleine Flächen gabs keine großen Störungen mit Multi sozusagen Wayne :D

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Nox grundsätzlich sehr sensitiv ist und auch sehr kleine Objekte findet,

    Das kann ich allerdings voll bestätigen hab auf einer WIese nach 30 Minuten 6 Münzen rausgeholt obwohl da viel Schrott liegt bei einer Sens von 20 und 20Khz wahlweise auch Multi, jedoch bekommt man bei der verschrotteten Wiese haufenweise Signale rein bei Multi da ist 20Khz die beste Wahl mit Multi und voller Sens kannst das voll vergessen. Solange die Erde noch gefroren ist wird wohl 20KhZ herhalten müssen :D

    Einmal editiert, zuletzt von inf0900 ()

Marktplatz Metalldetektoren & Zubehör