Neuer Detektor, aber welchen? T2 se oder G2+

Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP, Nokta & Makro... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz!
Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP,... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz
  • Hallo,


    bin auf der Suche nach einem neuen Detektor, und schwanke zwischen T2 se oder G2+. Für die Münzsuche sollte er kleinteileempfindlich sein, suche aber auch Militaria.


    Kleinteileempfindlich dürften ja beide sein. Welcher geht tiefer? Welche Eindrücke habt ihr und funktioniert der Deteknix Funkkopfhörer an den Geräten?


    Gruß und Danke


    Martin

  • Mit Vergleichen kann ich leider auch nicht dienen. Hab zwar mal ein Objekt mit einem G2 Gänger verglichen und muss sagen, der G2 geht auch tief. Aber mit dem Boost Process hat der T2 sicher die Nase vorne. Hab hier ein Video gefunden, wo DEUS, T2 und G2 verglichen werden. Nur muss ich dazu sagen, dass weder der G2 mit Disc 40, der T2 mit Disc 30 noch der DEUS mit Reaktion 4 und Silencer 4 suboptimal eingestellt sind. Da gingen noch einige Zentimeter. Positiv jedoch, dass der mit dem T2 mit 3Ton beginnt und immer (bis zur letzten Münze) auf Boost Process wechselt.


    https://www.youtube.com/watch?v=LzXwh9ZxE7c


    Wennst dem T2 Disc 0 gibst, die Sens im AllMetall raufschraubst und im Boost Process läufst.... Da würd dieser Schrumpfkopf kein Handy in der Hand halten... :b_grins:

  • Hi, danke schon einmal für die Info. Im Boost Mode habe ich ja nur 1-Ton, funktioniert die Leitwertanzeige dann noch zuverlässig, sodass ich Eisen noch von Buntmetall unterscheiden kann?


    Momentan laufe ich mit einem Deus, der auch seine Schwächen hat.


    Gruß Martin

  • Im Boost Mode hat man ausschließlich 3 Töne. Da ist der Fisher F75 besser find ich. Da kann man den Boost Mode wählen und unabhängig davon alle Töne. Der Ton vom G2 würd mich wahnsinnig machen.
    Natürlich kommt es auch vor, dass geschmiedete Nägel oder ähnliches mal höher reinkommt oder grenzwertiges niedriger. Kann sein, dass sich das verringern läßt durch niedrigere Sens. Aber nachdem ich mal gesehen hab, wie eine Pfeilspitze reinkommen kann, grab ich eh fast alles über 18...
    Es gibt sicher Leute, die hören das Eisen raus. Bei mir hat das mit noch keinem Detektor funktioniert... X/

  • Denke das ist Gewohnheitssache. So wie ich weiß, dass ein rostiger Nagel mit 18 reinkommt, ein Silberkreuzer mit 54, Alufetzerl mit 40-50 weiß ein Fisherjünger das Nagerl mit zb. 8, ein Silberkreuzer zb. 30 usw...


    Wie oben geschrieben grab ich eher über 18. Da sind mal einige Prozent Nägel, Drähte und kleineres Eisen weg. Was dann zwischen 20 und 40 kommt ist ohnehin ein Glücksspiel. Und ob ich einen 40teiligen Eisenbereich wirklich brauch sei dahingestellt. Ich werd eh nicht dort stehen und raten, ob 35 jetzt ein Schlüssel, ein Bolzen oder ein Traktorteil ist.

  • Das mit dem AllMetall ist ein kleiner Kniff, den man kennen sollt. Ich starte normal im Disc Mode, dreh die Sens von 60 auf 80, den Disc von 10 auf 0, Mode auf BP und mach den Bodenabgleich automatisch. Dann geh ich in den AllMetall, dreh die Sens dort auch von 60 auf 80, HUMLEVEL lass ich normal und optimiere den Bodenabgleich manuell. Dann geh ich wieder in den Disc Mode.


    Steht nirgends, aber die Einstellungen im AM haben auch Auswirkungen auf den Disc Mode... :thumbup:


    Gruß Motz

Marktplatz Metalldetektoren & Zubehör