Whites mxsport test

Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP, Nokta & Makro... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz!
Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP,... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz
  • Da @hunk69 hatt die Tage sowieso keine zeit gehabt weil er wie viele andere beim Sommertreffen fleißig geholfen hatt.....


    Konnte mir den Sports aber kurz anschauen und muss sagen sollte ich einen Unterwasser Detektor suchen wird es sicher der Sports.


    Lg.Martin

    Wer sondelt der findet ;)

  • Knöpfe gibts keine die abfallen könnten.und a wackeln is a ned richtig.is a knarren zeitweise.wie schon erwähnt.aber nichts störendes.kannst gerne am sommerfest.ihn probieren.ich nehm ihn mit.
    Gerne für jedermann.(frau)


    Das mit den Knöpfen hat mich beim Excalibur immer irre gemacht. Ich hatte beide. Immer wenn ich aus dem Meer kam haben Knöpfe gefehlt. Voller Scheiß für das Geld. Das passiert mir beim Tesoro SS jetzt nicht mehr. Ein geiles Gerät. Aber ich werde mir im Herbst auch den MX Sport kaufen. Für Regenwetter ist diese Sonde im Moment die beste.
    L.g DerSucher

  • Du @DerSucher is des bei den pi Detektoren wirklich so das die Metallunterscheidung nicht wirklich hinhaut? hab gesehen es gibt so kleine wie den
    Vibratector 730

    (Irgendwie sieht die schrift jetzt anders aus sorry)

    Worauf ich hinaus wollte , ist der kleine eine sinnvolle Alternative da eher unauffällig. Oder besser für die Strandsuche einen tesoro ss oder den Mx Sport?

    Lg.Martin

    Wer sondelt der findet ;)

  • Das mit den Knöpfen hat mich beim Excalibur immer irre gemacht. Ich hatte beide. Immer wenn ich aus dem Meer kam haben Knöpfe gefehlt. Voller Scheiß für das Geld. Das passiert mir beim Tesoro SS jetzt nicht mehr. Ein geiles Gerät. Aber ich werde mir im Herbst auch den MX Sport kaufen. Für Regenwetter ist diese Sonde im Moment die beste.
    L.g DerSucher


    Der mx sport.hat keine knöpfe.somit können auch keine runtergehen.
    Robert.reden wir uns zusammen.dann kannst ihn ausgiebig testen.
    Lg horstl

    Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt!


  • Servus,
    Ich habe wirklich jede Wassersonde getestet. Ich rede jetzt von der Salzwassersuche. Hier kannst du die VLF Technik vergessen. Salze sind Minerale die sich im Meer bewegen und und gleichzeitig starr sind. Damit kann ein VLF Detektor nichts anfangen. Beach Programm hin oder her.
    Ein Beispiel. Du suchst an einem Sandstrand (Salz) an der Wasserlinie. Du hast die Gezeiten berücksichtigt was sehr wichtig ist und schwenkst in jenem Bereich so das die Brandung immer wieder über deine Spule schwappt.
    Jetzt passiert folgendes Unter der Spule ca 20 cm befinden sich Minerale die das Meer herausgewaschen hat. Diese setzten sich starr im Sand ab (Wie in einem Filter)
    Direkt unter der Spule und über der Spule hast du mit der Brandung bewegliche Minerale. In dieses Gemetzel schwenkst du mit VLF rein.
    Der Effekt ist das du einen Haufen von Fehlsignalen bekommst. Dort wo wirklich etwas liegt hörst du nichts weil der Recovery Speed nicht nach kommt. Außerdem Sind VLF Sonden nicht für das aggressive Salzwasser ausgelegt.
    Diese O Ringdichtungen sind der volle Witz. Das Viele Plastik an der Sonde wäre nach wenigen Suchgängen so hart (Salz wäscht die Weichmacher raus) so das es Risse bekommt. Bei der Strandsuche kann mir nicht so schnell jemand etwas erzählen. Ich habe bei wirklichen Größen gelernt. Darauf bin ich stolz. Zuletzt sollte man bedenken das ein schwenken mit einem VLF Detektor im 1,50 m tiefen Wasser mit Wellengang fast unmöglich ist.
    Ich hatte mal den AT Pro eine Saison in Verwendung. Ich war damit im Miami und war dort eine Lachnummer. Jeden Hot Rock habe ich gehört. Ich hab fast geweint wie die Sondler dort mit ihren PI Sonden an mir vorbei gezogen sind.
    Ich habe mir vor Ort dann den Sea Hunter 2 gekauft. Eine super Sonde wenn auch von Garrett. Eine Salzwassersonde muss ach hardwired sein. Ein Schalterschluss geht im Meer gar nicht. Der Sand legt sich im Gewinde ab und alles ist im Arsch.
    BBS habe ich bei den beiden Excaliburmodellen auch getestet. Minelab liegt mir aber einfach nicht. Bauweise und die Akkus haben mich oft in den Wahnsinn getrieben. Ich hab oft 4 Tage am Strand gelebt. Dort gibt es keine Steckdosen. Ich bin ja relativ groß und beim Excalibur kannst du dann nur den Diving Stick nehmen, sonst bist du nach 4 Stunden ein Krüppel.
    Ja seit 3 Jahren habe ich jetzt den http://www.sondengaenger.at/xf…-tesoro-sand-shark.17706/
    und ich bin voll zufrieden



    In 1 Monat verschwinde ich wieder für 5 Wochen ans Meer und komme vielleicht nie mehr wieder.
    L.g DerSucher

  • Wow danke dir...... Dein Beitrag lässt keine Fragen offen.


    Somit steht fest das es ein PI Detektor wird.
    Einen den ich auch in den Urlaub mitnehmen kann....
    Hatt ja noch Zeit....


    Danke nochmal :)


    Ps.untersteh dich das du nimmer kommst......


    Lg.Martin

    Wer sondelt der findet ;)


  • Ich war einfach müde und lustlos. Zu viel spielte sich rundherum ab. Ich brauchte einfach Ruhe.
    Ich kann dir nur den Tesoro SS empfehlen. Metallunterscheidung brauchst du am Strand oder im Meer nicht.
    L.g Robert

Marktplatz Metalldetektoren & Zubehör