Frage: Optimale Einstellung Teknetics T2

Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP, Nokta & Makro... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz!
Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP,... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz
  • Hallo liebe Noricumer


    gibt es für den Teknetics T2 eine optimale Einstellung für unseren heimischen Boden?


    Und wann Bodenabgleich im All-Metall-Modus oder eher Disc. Manuell oder Automat.?


    Ich bevorzuge meistens SENS 70; DISC 5, TONE 2+ nehem hierfür auch immer den automatischen Bodenabgleich.


    Ist das okay oder verliere ich da an Tiefe? Wenn ich SENS erhöhe wobei ich nicht bis zum Limit gehe fängt er schon bei 80 bzw. 85 zu "zirpen" an. Ich glub ich bin da in einer Umgebung mit vielen Störsignalen. Handy hab ich nicht in der Nähe und sonst auch keinen Funkkram.


    Im Netz habe ich schon mehrere Einstellungen gefunden aber bin mit denen nichr ganz zufrieden. Ich glaub das ich sicher immer wo darüber renne.


    Möchte da gerne eure Profiemeinungen dazu hören. Wo kann ich Verbesserungen vornehmen??


    Lg,

    "Wenn der Fund nicht zum Sondler kommt, muss der Sondler zum Fund kommen."

  • Hallo IstJaNurEisen,




    Ich verwende fast Immer Sens: 80 bis 95 bei mir "zirpt" es fast Nie.


    Disc: 10 Ob ich grabe oder nicht ist LW. oder Ton abhängig.


    Tone: Nehme ich auch 2+


    Den Bodenabgleich mache ich im Discrim. auch automatisch " pumpen bis sich die Zahl im LW nicht mehr verändert"


    Handy habe ich auf Flugmodus.


    Habe den Teknetics T2 V9


    Lg. Günther

    „Ein erfülltes Leben ist wie eine Schatzsuche, wobei man hin und wieder auf kleine Kostbarkeiten und große Juwelen stößt“

  • @gue100 ich antworte dir hier auf deine Nachricht. Auch wenn der T2 nicht soweit verbreitet ist, manchmal will ja doch wer was wissen...



    Ich hab grundsätzlich keine bevorzugte Einstellung. Kommt immer auf das Feld an.
    Klar würd ich gerne Disc 1, sens 100 und Boost Process laufen. Nur spielt es das leider nicht.


    Ich beginne normal mit Disc unter 5, Sens ca. auf 75-80, und Töne auf BP, glaub das hast du bei deinem nicht, und mach dann automatischen Bodenabgleich.
    Dann wechsel ich in den all metal mode, Sens auf ca 85, Hum Level lass ich fürs erste mal (ausser er schnattert ein wenig, dann dreh ich ein wenig ins Minus) und mach den manuellen Bodenabgleich, bis er minimal lauter wird wenn man ihn dem Boden nähert.
    Dann zurück in den Disc mode wo ich auch bleib. Ausser es kommt wirklich ein schwaches Signal rein. Kurz auf All Metal, checken und dann wieder in den Disc.


    Sollte er mit dieser Einstellung ruhig laufen belass ich es meist dabei. Denn ab einer gewissen Tiefe wird das Erdreich verdammt hart. Ist er jedoch unruhig versuche ich erst mit Sens zurück bis minimal 60. Darunter geh ich eigentlich nicht. Sollte er dann immer noch unruhig sein wechsel ich von Boost Process auf 2+ und dreh die Sens wieder Richtung 80. Da ist er normal sehr ruhig und geht auch relativ tief.


    Ich meide grundsätzlich Disc 6-49, weil da die Leistung von leicht bis fürchterlich nachläßt, obwohl er da ruhiger ist. entweder 1-5 oder 50. Ganz finster kann ich mich daran erinnern, dass ich mal mit Disc 18 gegangen bin.
    Ich war 5 1/2 Jahre verheiratet, ich vertrag locker 5-6 Stunden eine nicht komplett ruhige Sonde...:b_grins:


    Grundsätzlich grab ich ziemlich alles ab 40, ausser wenn es schwankt zwischen 80 und 50. Denn das ist wohl eine Bierlasche.


    Gruß Motz

  • Danke für die Ausführliche Beschreibung! Wie du schon sagtest Ton BP habe ich nicht habe dP was ist da der Unterschied. (Glaube der Boostmodus) Was ist das?


    ch war 5 1/2 Jahre verheiratet, ich vertrag locker 5-6 Stunden eine nicht komplett ruhige Sonde..


    Ich bin schon 20 Jahre verheiratet also halte ich schon was aus!! :D Aber ein bisschen Ruhe ist auch nicht schlecht Smoker


    Lg. Günther

    „Ein erfülltes Leben ist wie eine Schatzsuche, wobei man hin und wieder auf kleine Kostbarkeiten und große Juwelen stößt“

  • Der Boost Mode wurde eigentlich nur zu den Tönen gepackt. Er ist kein Ton im eigentlichen Sinn sondern ein eigener Modus. Geht dann so richtig tief auf kleinere Teile bzw gibt es noch den Cache locating Mode. Geht schön tief auf größere Teile. Das sind Features die sie dem V9 nicht beigepackt haben. Der V9 ist der Vorgänger von meinem T2 SE, dem sie eine neue Software spendiert haben. Jedoch nicht jene Vorteile, die die 400 Euro Preisdifferenz rechtfertigen....Sonst wär ich wohl schön angfressen...:rolleyes:

  • Wird aber der V9 auch tief genug gehen. Hab schon oft gelesen dass Besitzer des SE im 2+ laufen und den Boost nur auf Stopelfeldern verwenden.
    Schlecht ist der V9 auf keine Fälle.
    Gruß Motz

  • Bin ganz zufrieden mit dem T2. Auch die Metallunterscheidung dürfte sehr gut sein. Bierlaschen und Folien unterscheidet
    er sehr gut, aber ich habe immer Bedenken doch was zu übersehen also grabe ich doch immer. ;)
    Sens 80 geht fast immer und er zirpt nicht herum. Aber da kann man schon tief buddeln. :D
    Lg.Günther

    „Ein erfülltes Leben ist wie eine Schatzsuche, wobei man hin und wieder auf kleine Kostbarkeiten und große Juwelen stößt“

Marktplatz Metalldetektoren & Zubehör