Aurelianus 270-275 n.Chr.

  • Aurelian wurde 214 in Moesien als Sohn eines Landpächters geboren. Bereits früh schlug er eine militärische Laufbahn ein.

    Aurelianus


    Aurelian wurde 214 in Moesien als Sohn eines Landpächters geboren. Bereits früh schlug er eine militärische Laufbahn ein.
    Die Militärreform Gallienus und der Einsatz eines ClaudiusGothicus hatten das Römische Reich vor dem Fall bewahrt. Nun lag es an einem Mann, der energisch genug war, das in drei Teile zersplitterte Staatsgefüge (Gallisches Sonderreich im Westen, das eigentliche Reich in der Mitte und Zenobias Reich im Osten) wieder zu vereinen. Das Schicksal hatte Lucius Domitius Aurelianus auserkoren, diese Aufgabe zu übernehmen. Er stellte nicht nur die Reichseinheit wieder her, sondern unter seinem Kommando sollten die römischen Truppen wieder siegreich aus den zahlreichen Schlachten an den Grenzen hervorgehen.
    Nun hatte Aurelian innerhalb von vier Jahren das unter Quintillus noch vom Zerfall bedrohte Römische Reich wieder geeint und gegen die ständigen Übergriffe der germanischen Stämme einigermaßen abgesichert. Im folgenden musste er nun die innenpolitischen Probleme, vor allem die brachliegende Wirtschaft, ins Auge fassen.
    Als erste Maßnahme ließ er zwei hochwertige neue Münztypen einführen die den Zahlungsverkehr beleben und das Vertrauen der Bürger in den Geldwert wieder steigern sollten.
    Der Tod kam für Aurelian abrupt und unerwartet, als er inmitten seiner Planungen für einen Feldzug in Mesopotamien im Jahre 275 erstochen wurde.


    Münzgeschichte
    Es gibt drei Stufen der Münzprägung unter Aurelianus


    1.Nur Aurei und Antoninianen wurden geprägt ohne Gefühl für Qualität und sehr viele Rückseitenbildern.
    2. neben den 2 genannten werden auch wieder Bronzemünzen ausgeprägt.
    Infolge eines Aufstandes der Münzpräger 271 wurden die gesamten Stempelschneider ausgewechselt. Die Qualität nimmt wieder zu und die Rückseitenmotive werden viel weniger.
    3.Gewicht und Durchmesser gehen zurück und gelegentlich sieht man auf Stücken Wertangaben wie XXI und KA


    Averse
    IMP C (L) DOM AVRELIANVS AVG
    IMP (C) AURELIANVS AVG
    AURELIANVS AVG und andere Varianten
    sondengaenger.at/wcf/index.php?attachment/155736/

Teilen