Commodus 166-192 n.Chr.

  • Commodus wurde zusammen mit seinem früh verstorbenen Bruder als Sohn des Kaisers Mark Aurel und dessen Frau Faustina der Jüngeren im Jahr 161 geboren.

    Commodus


    Commodus wurde zusammen mit seinem früh verstorbenen Bruder als Sohn des Kaisers Mark Aurel und dessen Frau Faustina der Jüngeren im Jahr 161 geboren. Bereits im Alter von fünf Jahren wurde ihm zusammen mit seinem jüngeren Bruder Annius Verus der Titel Caesar verliehen, womit er als Nachfolgekandidat und formal sogar bereits als Unterkaiser seines Vaters gekennzeichnet war. Mit 16 wurde er dann Mitregent (Augustus).
    Am 17. März 180 starb sein Vater in einem Militärlager an der Donau. Commodus war damit Alleinherrscher.
    Die Regierung des Kaisers Commodus wurde gegen Ende immer stärker von Misstrauen und Justizmorden geprägt, insbesondere nach einem fehlgeschlagenen Attentat im Senat auf ihn. Commodus vernachlässigte laut den - ihm feindlich gesinnten - Quellen die Staatsgeschäfte und gefiel sich insbesondere in der Rolle des Herkules, die er auch als Gladiator in der Arena vor dem Volk zeigte. So wurde er bald zum Gegenstand des Spotts der Senatoren.
    Am letzten Tag des Jahres 192 wurde er im Zuge einer Verschwörung an seinem Hof erwürgt. Mit ihm endete die von Mark Aurel begründete Antoninische Dynastie.


    Unter Commodus wurde nur in Rom geprägt.
    Fast alle Münzen sind durch die Tribunicia Potesta leicht zu datieren.
    TR P V 179/80
    TR P VI 180/81 ...
    bis
    TR P XVII 191/92


    Averse
    als Caesar
    COMMODO CAES AVG FIL GERM (SARM)
    IMP (CAES) L AVREL
    COMMODVS GERM SARM
    L (AVREL) COMMODVS AVG (GERM SARM)


    als Augustus
    L AEL AVREL COMM AVG P FEL
    M COMM ANT P FEL AVG BRIT
    M COMMOD ANT P FELIX BRIT P P und andere Varianten
    sondengaenger.at/wcf/index.php?attachment/155926/sondengaenger.at/wcf/index.php?attachment/155927/

Teilen