Signale gehen verloren/ändern sich ständig

  • Hallo liebe Leute!


    Ich bin noch ein ziemlicher Anfänger, und kenne mich deswegen nicht sehr gut mit der Materie aus. Es kommt immer wieder vor, dass mein Equinox 600 manchmal ein Signal anzeigt, es aber gleich wieder verliert. Und wenn ich über die gleiche Stelle schwenke, wo vorher noch ein Signal war, ist es einfach verschwunden. Und wenn ich es dann wieder finde, springt der Leitwert hin und her. An was kann das liegen?

  • Wenn es größere Eisentrümmer sind, dann kann der Leitwert gern mal sehr weit daneben liegen.


    Besonders auffällig ist das "am Rand" dieser Objekte. Sehr oft wenn ein größeres oder mehrere Eisenteile im Boden sind und man mit der Sonde aus dem Bereich schwenkt kommt es es zu unregelmäßigen Signalen.


    Das kann manchmal natürlich auch daran liegen, dass dort Bunt/Edelmetall daneben oder auch darüber liegt. Hier kann ein Schwenken in verschiedene Richtungen oder auch langsamens Schwenken an den Rändern mehr Aufschluss geben,


    Wenn das Signal nach der ersten Grabung verschwindet, kann es auch daran liegen, dass man die Orientierung des Objektes verändert hat (es liegt nun senkrecht und ist für die Sonde nicht mehr erkennbar)


    Meistens wird es ein Störsignal sein.


    lg

    thomas

  • brotbua

    Ah okay danke das erklärt natürlich einiges. Aber das Signal verschwindet schon vor der Grabung ich schwenke drüber und höre ein Signal. Beim zweiten mal drüber schwenken kommt aber keins mehr. Und nach dem gefühlt achzigsten mal drüberschwenken kommt es wieder. Aber danke für die Erklärung wieso der Leitwert so spinnt

  • Wenn du nicht im Allmetal Modus suchst blendest du verschieden Leitwerte aus.

    Wenn du z.B. alles unter LW 30 ausblendest und das Objekt hat einen Leitwert um die 30 und springt zwischen ich sag mal LW 25 und LW 32 dann hörst du es einmal und einmal nicht weil es der Detektor ausblendet.


    Ich suche eigentlich nur im Allmetal Modus


    BG

  • Hallo


    Ggf kannst die Empfindlichkeit (Sens) ein wenig rumterdrehen um allzuviele Störsignale zu vermeiden.

    Generell grab ich nur Signale die reproduzierbar sind . Wenns eimal kurz fiepst und bei 2-3x drüberschwenken nix kommt is a nix .


    LG Erich

    Nimm dir Zeit und nicht das Leben , kack in den Topf und nicht daneben :prost:

  • Genau das macht dann die Erfahrung! Aus diesem Grunde gibt es nicht die perfekte Einstellung. Ein Anfänger würde nie so gehen oder zurecht kommmen wie jemand der schon lange sucht.