Servus aus dem Ländle

  • Hallo zusammen aus Vorarlberg,


    bin mittlerweile schon 40 ;-) und hatte so mit 25 eine Sonde. Diese war aber grottenschlecht und außer Kronkorken, einem Hufeisen und viel Altmetall kann ich mich nicht an nennenswerte Funde erinnern.


    Vor kurzer Zeit habe ich ich im Zuge einer großen Aufräumaktion von dem inzwischen defekten Detektor getrennt. Kaum war er weg hat mich aber das Thema wieder voll in Beschlag genommen, Zur Sonde kommt jetzt auch noch Magnetangeln dazu, finde ich einfach lustig.


    Detektor habe ich mir noch keinen zugelegt, nur einen fetten Magneten mit dem ich mit unserem Sohn hier viel am See in der Natur unterwegs bin.


    Für mich interessante Themen wären: Wie hoch ist die Chance, dass ich in Österreich bzw. im angrenzenden Bayern überhaupt legeal sondeln kann und wie hoch sind die realen Hürden die zu nehmen sind. Ich denke nämlich zwischen Genehmigung einholen und auch erhalten können Welten liegen. Ansonsten interessiert mich natürlich was ein vernünftiger Detektor wäre. Wenn die legalen Möglichkeiten mehr als beschränkt sind brauche ich natürlich kein Spitzengerät, dann würde schon ein billiger reichen mit dem man auf der nächsten Grillparty zum Spaß den Garten absucht.


    Aber dazu werd ich mich erstmal durchs Forum wühlen.


    LG Philip

  • Herzliches Willkommen aus dem Lavanttal, es ist in erster Linie nicht verboten zu Suchen man muß den Besitzer um Erlaubnis fragen und Denkmal Geschützte Flächen sind Tabu dann kannst nichts falsch machen.


    LG Martin


    P.s. wäre Interessant zu wissen wie viel du für einen Detektor ausgeben willst

  • trosika


    Naja keine Ahnung, bin noch in der "zu viele Infos auf einmal Phase" ;-)


    Hab mir mal zum Testen ein Gerät von einem Kollegen ausgeborgt und auf einer Wiese eines Bekannten getestet. Kann aber nicht sagen welche Marke oder so, steht einfach nix drauf?!


    Denke aber nicht, dass ich die 500 Euro Marke am Anfang überschreiten will.