Spulenschutz

  • hallo, habe gelesen dass man für den Eurotek Pro als Spulenschutz (auch bei nassemGras), notfalls einen Gefrierbeutel nehmen kann, habe die kleine Spule also 20 cm welche Grösse sollte ich da nehmen 3Liter also 26,5 mal 30 cm oder eine andere Größe?

    LG, Stanley

  • Ich stülpe immer einen ganzen Müllsack über meine Sonde!!! Wasserdicht!:thumbsup: Sauber wie am ersten Tag!

    "Vae,puto,deus fio"(„Oh weh ... ich glaube ich werde ein Gott!“).
    „Grabe, wo du stehst!“(Sven Linquist) lg chivas1

  • danke für eure rasche antwort, werde einfach mal versuchen was passt so für den notfall :-) denke auch dass die sonde ansonsten eh ziemlich haltbar ist. Tja und ganzer müllsack, da ist sie dann wirklich geschützt =O

    lg,Stanley!

  • nein keine fehlsignale bisher, dachte nur schont etwas vor abschürfungen. vielleicht sollte ich auch etwas über das untere Spulenkabel geben, da ja kein bruchschutz....

  • hab mit dem eurotek schon so einiges ausgetestet aber eher nur müll gefunden, aber das gehört dazu [IMG:http://www.sondengaengerforum.de/wcf/images/smilies/smile.png] bin mir nur noch nicht so sicher was größe und tiefe der gegenstände betrifft. weiß schon auf tiefenanzeige ist nicht sooo ein verlass, nur kann ich manche dinge nicht wirklich zuordnen. zum beispiel zeigt mir die Sonde 25 cm plus tiefe an, grabe ich dann ein loch das schon ca 25 cm ist und schwenke drüber bzw. setze pinpoint ein zeigt er immer noch 25 plus, müssten es dann nicht nur noch ein paar cm sein? oder geht es dabei vielleicht um einen sehr grossen gegenstand der so tief liegt. könnte man natürlich sagen einfach graben, nur bei einer uralten schotterstrasse sind 20 cm graben schon ziemlich heftig [IMG:http://www.sondengaengerforum.de/wcf/images/smilies/smile.png] vielleicht gibts ja ein paar antworten.....