Anfängergerät

Es sind nur noch ein paar Wochen bis zum großen Sommertreffen von Ferrum Noricum 2019!

Anbei der Link zum Beitrag und Programm des Sommertreffens:

LINK Sommertreffen Ferrum Noricum 2019


Liebe Grüße detectorix - Mario
  • Guten Morgen,


    wie in meinem Vorstellungsthread bereits beschrieben bin ich ein blutiger Anfänger und gehe gerade unter in der Flut von Forenbeiträgen und Tests. Ich will keinen Schrott für den Anfang kaufen, ein Gebrauchtgerät käme natürlich auch in Frage. Ich weiss auch, dass ich für € 300,00 kein Topgerät erhalte.


    1. Hauptsächlich bin ich auf der Suche nach Militaria und Münzen


    2. Der Preis für das Gerät sollte sich bei ca € 300,00 einpendeln


    3. Für den Anfang sollte es etwas leichter zu bedienen sein


    4. Gesucht wird hauptsächlich im Wald, Au und in Äckern rund um St. Pölten und Melk



    Bitte um Hilfe welches Gerät ich mir für mein Vorhaben anschaffen soll


    Lieben Gruss

  • Guten Morgen


    Viele Kollegen haben Erfahrungen mit den Garretts (ACE 250 und 350) - ich denke die sind nicht so schlecht für ihr Geld


    Da kommen sicher noch viele Tipps


    Oder Du nimmst Dir ein Einsteigermodell von Fisher (F22 z.Beispiel)


    Bei diesen Geräten kann nicht viel schiefgehen


    LG
    Biatec

    Alles was wir finden ist uns selbst nur geliehen

  • habe gerade meinem Schwiegerdad den 350 ACE geschenkt und das Gerät macht keinen schlechten Eindruck von den Ergebnissen!

    "Wer suchet, der findet...." Sprach sprach Goethe und fand nix! Er hatte ja auch keine Sonde... :thumbsup:

  • Hallo,


    Ich hab mit dem ACE 250 angefangen, hat mir einige schöne Funde beschert.
    Hab meinen gebraucht gekauft und den wird man meist um den selben Preis wieder los, wobei ich mir meinen als Zweitgerät behalten hab.


    Zum anfangen sicher ein gutes Anfängergerät.


    LG Roland

  • Danke für die Rückmeldungen, muss man beim Wahl des Gerätes auch die Zusammensetzung des Bodens einkalkulieren (einsenhaltig, etc)?
    Wenn ja, wie weiss ich auch welchem Boden ich suche?

  • Mein Tipp ist auch der Eurotek Pro lte mit elyptischer Spule. Hab selbst damit begonnen.
    Oder der Fisher F22 da der auch Spritzwassergeschützt ist.


    Hab vor einiger Zeit mal an ACE 250 für einen Kollegen gekauft und hatte ihn ein paar Tage bei mir zum testen.
    Bitte entschuldigt werte Garrett Anhänger aber ich finde solche Sonden sind eine Frechheit. Abgesehen von der Farbe , wackelt das Gestänge, die Töne san a graus und die Leistung ist auch nicht berauschend.


    Der Mario weiß scho warum er keine Garretts im Shop hatt. ;)
    Solltest du einen Garrett in Betracht ziehen würde ich mir die neueren Modelle ansehen ACE 300 und wie sie alle heißen.


    Hoffe niemanden beleidigt zu haben,das sind einfach meine eindrücke zu der Quietscheente.


    Lg.Martin

    Wer sondelt der findet ;)

  • Bin auch Anfänger und mit dem Eurotek (angeblich eh fisher) sehr zufrieden. Aus heutiger Sicht würd ich jedoch noch a bissl was drauflegen und ein hochpreisigeres Gerät in Betracht ziehen.


    Den Gedankengang, zuerst mal a billigeres Einsteigergerät zulegen und dann aufrüsten kann ich jetzt, nachdem ich infiziert bin, nimma nachvollziehen.


    Is aber nur meine Meinung.

    "Ich lieg und besitz: lasst mich schlafen!"

  • Bin auch Anfänger und mit dem Eurotek (angeblich eh fisher) sehr zufrieden. Aus heutiger Sicht würd ich jedoch noch a bissl was drauflegen und ein hochpreisigeres Gerät in Betracht ziehen.


    Den Gedankengang, zuerst mal a billigeres Einsteigergerät zulegen und dann aufrüsten kann ich jetzt, nachdem ich infiziert bin, nimma nachvollziehen.


    Is aber nur meine Meinung.

    Genau dies sage ich meinen Kunden immer, aber die meisten wollen dies nicht hören 8o

  • Fisher F22 oder Eurotek pro.Hatte auch zu Beginn den Garrett Ace 350,hatte damit klarerweise Funde,aber es geht wie gesagt mit den vorher genannten Geräten besser.Ich würde mir keinen mehr von Garrett kaufen.Zu den neuen Versionen von Garrett kann ich nichts sagen,da ich noch keinen hatte.Am meisten Spaß und gute Funde hatte ich mit dem Einsteigergerät Eurotek pro,da kannst du nichts falsch machen.lg.der wikinger
    Ps.Klar das es besser wäre gleich mit einem guten Gerät anzufangen,aber das ist nicht für jeden Erschwinglich,auch bei mir war es so.Habe mit Garrett Ace begonnen,wollte aber den Garrett at pro.War aber leider nicht drin.Habe mich nach und nach gesteigert,und da geht noch immer einiges.

  • Bin ich mit dem Fisher F22 bei besagtem hochpreisigerem Gerät?


    Oder reden wir von € 500,00 und mehr?


    Lieben Gruß

    Schau mal hier


    http://www.metalldetektor-aust…her-metalldetektoren.html


    Das ist übrigens der Shop unseres Administrators hier. Spulen sind in einer anderen Kategorie im Shop.

    Pfiati, Marie


    Sapere Aude!


    - Immanuel Kant

    Einmal editiert, zuletzt von Marie ()

  • Hi,
    schau Dich mal am Marktplatz nach gebrauchten um.
    Da lassen sich ein paar Euro sparen, und die meisten der "guten" gebrauchten werden auch nicht schlecht von ein bißchen Benutzung...


    Habe selber mit einem gebrauchten Fisher angefangen noch analog, dann ein gebrauchter besserer Whites ( DFX300 ) dann ein besserer Whites auch gebraucht weil sonst einfach zu teuer...
    Und jetzt habe ich ein paar Sonden, weil ja auch jede ihre Eigenheiten / Vorteile hat....
    Ein Whites V3i als Standard
    einen Garrett AT pro für Schlechtwetter / Strand
    einen Minelab Excalibur 800 für Tiefer,
    und der DFX steht als Gerät für Freunde bereit...


    LG,
    UW

    the summ of human intellegence keeps constant,
    but the summ of people keeps growing.....

  • So, nach einiger Zeit Abstinenz und einem nicht gekauften F44 (Verkäufer hats mir vor der Nase wegverkauft), bin ich auf der Suche nach einem Einsteigergerät.

    Da es leider keinen Marktplatz gibt, muss ich diesen Thread wie ein Leichenfledderer ausgraben.


    Verkauft momentan jemand ein Gerät im Preisbereich 0 - 350 € ?