Sinnhaftigkeit dieses Hobbis

Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP, Nokta & Makro... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz!
Der Fachhandel für Metalldetektoren wie Fisher, Minelab, Tesoro, Whites, XP,... & Zubehör im Zentrum von Oberösterreich nahe Linz
  • Es geht doch alleine schon darum diesen Wunsch zu befriedigen den man als Kind schon hatte.
    Wer wollte denn nicht Schätze finden, König sein, mit dem Schwert durch die Wälder streichen, der Held einer Nation sein,....
    Mit dem Hobby geht es mir zumindest so dass ich diesen kleinen Teaum wieder fühlen kann wenn ich durch die Wälder ziehe, die 10 Tonnen schweren Wackelsteine mit einem Finger tanzen lasse, den Mythos des Schatzes aufkommen lasse und ich mich in eine Zeit zurück fühle wie ich sie nie wieder erleben darf.
    Dieses Glücksgefühl in dem Moment trägt dazu bei meinen tristen Alltag weiterhin mit voller Kraft zu überstehen.
    Ich freue mich auf unser Kind denn ich weiss welches Gefühl dann aufkommt wenn ich später mal an Burgen vorbeimarschiere und über Ritter, Schätze und Turniere erzähle

  • Manchmal stelle auch ich mir die Frage nach der Sinnhaftigkeit meiner Forschungen und meines Suchens.
    Insofern kann ich Dich auch ein wenig verstehen.


    Aber ich habe bemerkt, dass es mir geistig wie körperlich sehr gut tut, durch die Natur zu streunen und die
    Wunder des Lebens dabei zu sehen. Ist fast eine Art Therapie für mich.
    Und mehr will ich gar nicht.
    Wenn ich dann auch noch was finde, das mir gefällt, ist es perfekt.


    Wenn ich manchmal durch die Arbeit und die Kinder etwas überfordert und gereizt bin, verlangt meine Frau sogar von mir,
    dass ich mich einen Tag in die Natur vertschüsse um mich wieder selbst zu finden.


    Das ist eigentlich die Quintessenz: Beim Suchen finde ich mich selber! Und das ist der beste Fund!


    gf
    hoschito

  • Mir taugt das grad ned. Der @oskar is a alter Veteran. Der war suchen, Da sind manche von uns no in Abraham's Wurstkessel gschwommen. Und jetzt ist er scheißdrauf. Das tut mir weh. Klar, @oskar , Du bist ein schwerkranker Mann, aber laß Dich ned so runterziehen von Deiner Krankheit!
    Das mit der Sucherlaubnis, schau, vor 30 Jahren warst sicher der einzige im Bezirk mit einer Sonde. Da ham sich die Bauern maximal gedacht:"ah, der komische ist wieder da" aber heute gibts sicher 100 oder mehr Sondler in Deinem Bezirk. Da werden die Bauern hapig. Is ja klar, wenn dauernd irgendwelche Typen rumrennen. Und leider haben viele heute keinen Bezug mehr zur Scholle. Wir alten Esel respektieren die Arbeit des Bauern und die Frucht im Boden. Viele andere leider nicht, die graben einfach. Und dadurch sind die Landwirte sehr sensibel geworden. Und fragen is so a Sache. Wenn in meinem Garten einer sondeln würde, hätte ich auch keine Freude. Klar ists Arbeit, sich die Besitzer rauszusuchen, aber probiers mal mit Luftbildern. Ausdrucken und mitnehmen. Und wennst an Gscherten siehst, zeigs ihm. Er kann Dir seine Felder rot einringeln. Und normal weiß er a wem die anderen ghören. Oft erfährt man sogar, wann und wo man die Nachbarn am einfachsten findet.
    "Am Sonntag um elf kum zum Wirtn" hab ich scho oft gehört. Da hast dann oft alle beisammen. Zahlst a Runde Achterln oder zwei und hast scho gewonnen. Der Ton macht die Musik.
    Und zu den Geräten. Klar ists anders als früher. Denk einfach an Dein Auto. Da liegen ja auch Welten dazwischen! Auf den Alten Fundplätzen vo früher wirst nix mehr finden, @oskar . Aber glaub mir, da draußen wartet viel auf Dich. Egal mit welchem Gerät Du suchst.
    Und jetzt, Alter Veteran, trink an guten Kaffee, lies in Ruhe noch mal meine Zeilen und heb Deinen Kopf wieder.


    lg, Peter

    „Seamos realistas y hagamos lo imposible.“ (Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!
    Ernesto Rafael „Che“ Guevara de la Serna
    Der Stellung bewusst, treu der Pflicht, wachsam und gerüstet.

  • Mir taugt das grad ned. Der @oskar is a alter Veteran. Der war suchen, Da sind manche von uns no in Abraham's Wurstkessel gschwommen. Und jetzt ist er scheißdrauf. Das tut mir weh. Klar, @oskar , Du bist ein schwerkranker Mann, aber laß Dich ned so runterziehen von Deiner Krankheit!
    Das mit der Sucherlaubnis, schau, vor 30 Jahren warst sicher der einzige im Bezirk mit einer Sonde. Da ham sich die Bauern maximal gedacht:"ah, der komische ist wieder da" aber heute gibts sicher 100 oder mehr Sondler in Deinem Bezirk. Da werden die Bauern hapig. Is ja klar, wenn dauernd irgendwelche Typen rumrennen. Und leider haben viele heute keinen Bezug mehr zur Scholle. Wir alten Esel respektieren die Arbeit des Bauern und die Frucht im Boden. Viele andere leider nicht, die graben einfach. Und dadurch sind die Landwirte sehr sensibel geworden. Und fragen is so a Sache. Wenn in meinem Garten einer sondeln würde, hätte ich auch keine Freude. Klar ists Arbeit, sich die Besitzer rauszusuchen, aber probiers mal mit Luftbildern. Ausdrucken und mitnehmen. Und wennst an Gscherten siehst, zeigs ihm. Er kann Dir seine Felder rot einringeln. Und normal weiß er a wem die anderen ghören. Oft erfährt man sogar, wann und wo man die Nachbarn am einfachsten findet.
    "Am Sonntag um elf kum zum Wirtn" hab ich scho oft gehört. Da hast dann oft alle beisammen. Zahlst a Runde Achterln oder zwei und hast scho gewonnen. Der Ton macht die Musik.
    Und zu den Geräten. Klar ists anders als früher. Denk einfach an Dein Auto. Da liegen ja auch Welten dazwischen! Auf den Alten Fundplätzen vo früher wirst nix mehr finden, @oskar . Aber glaub mir, da draußen wartet viel auf Dich. Egal mit welchem Gerät Du suchst.
    Und jetzt, Alter Veteran, trink an guten Kaffee, lies in Ruhe noch mal meine Zeilen und heb Deinen Kopf wieder.


    lg, Peter

    „Seamos realistas y hagamos lo imposible.“ (Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!
    Ernesto Rafael „Che“ Guevara de la Serna
    Der Stellung bewusst, treu der Pflicht, wachsam und gerüstet.

  • Mir taugt das grad ned. Der @oskar is a alter Veteran. Der war suchen, Da sind manche von uns no in Abraham's Wurstkessel gschwommen. Und jetzt ist er scheißdrauf. Das tut mir weh. Klar, @oskar , Du bist ein schwerkranker Mann, aber laß Dich ned so runterziehen von Deiner Krankheit!
    Das mit der Sucherlaubnis, schau, vor 30 Jahren warst sicher der einzige im Bezirk mit einer Sonde. Da ham sich die Bauern maximal gedacht:"ah, der komische ist wieder da" aber heute gibts sicher 100 oder mehr Sondler in Deinem Bezirk. Da werden die Bauern hapig. Is ja klar, wenn dauernd irgendwelche Typen rumrennen. Und leider haben viele heute keinen Bezug mehr zur Scholle. Wir alten Esel respektieren die Arbeit des Bauern und die Frucht im Boden. Viele andere leider nicht, die graben einfach. Und dadurch sind die Landwirte sehr sensibel geworden. Und fragen is so a Sache. Wenn in meinem Garten einer sondeln würde, hätte ich auch keine Freude. Klar ists Arbeit, sich die Besitzer rauszusuchen, aber probiers mal mit Luftbildern. Ausdrucken und mitnehmen. Und wennst an Gscherten siehst, zeigs ihm. Er kann Dir seine Felder rot einringeln. Und normal weiß er a wem die anderen ghören. Oft erfährt man sogar, wann und wo man die Nachbarn am einfachsten findet.
    "Am Sonntag um elf kum zum Wirtn" hab ich scho oft gehört. Da hast dann oft alle beisammen. Zahlst a Runde Achterln oder zwei und hast scho gewonnen. Der Ton macht die Musik.
    Und zu den Geräten. Klar ists anders als früher. Denk einfach an Dein Auto. Da liegen ja auch Welten dazwischen! Auf den Alten Fundplätzen vo früher wirst nix mehr finden, @oskar . Aber glaub mir, da draußen wartet viel auf Dich. Egal mit welchem Gerät Du suchst.
    Und jetzt, Alter Veteran, trink an guten Kaffee, lies in Ruhe noch mal meine Zeilen und heb Deinen Kopf wieder.


    lg, Peter

    „Seamos realistas y hagamos lo imposible.“ (Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!
    Ernesto Rafael „Che“ Guevara de la Serna
    Der Stellung bewusst, treu der Pflicht, wachsam und gerüstet.

  • Lieber hunk69 danke für den Rat mit den Briefmarken und deine Einstellung zum Feinstaub vom Feld wenn du mal arbeitslos bist bewerb dich in hochegg die brauchen so fähige Leute denn der Professor hat mir dringend abgeraten in seiner Unwissenheit mich auf Felder zu bewegen außerdem gebe es dort schöne Felder zum suchen siehe FotoFoto

  • Lieber @oskar .mir ist der feinstaub und seine Konsequenzen bei lungenerkrankungen sehr wohl bewusst.arbeite schliesslich in dem beruf.ich arbeite mit menschen wo ich als erstes erfahre wann sie sterben werden bevor sie es selber erfahren.ich bemerke oft bei moribunden menschen ihre Aggressivität gegenüber gesunden menschen.oft suchen die menschen die schuld ihrer krankheit bei den anderen.krank zu sein ist immer scheisse keine frage.man ist alleine mit einer diagnose.es ist aber auch kein grund wie in dem fall das hobby anderer schlecht zu reden oder runter zu ziehen.seis dies oder jedes andere hobby.
    Lg.hunk69

    Scheisse ist, wenn der Furz was wiegt!

  • Also an alle die dieses Thema beobachten oder kommntieren irgenwie weicht das ganze dahinaus das ich ein frustrierter Kranker bin und das Hobby sondeln madig mache also dem ist nicht so Was copd betriff ist mir das gänzlich egal habe nur nebenbei erwähnen wollen das die Fedsucherei besonders bei Wind nicht unbedenklich ist.Auch denke ich nicht in entferntesten daran das sondeln aufzugeben das ginge garnicht bei den Suchtstadium was man in all den Jahren erreicht hat ferner bin ich überzeugt jederzeit mit Sondengeher mithalten zu konnen die 30 jahre jünger sind Symbicort und wenns zu steil wird 2 hübe notfallsprey helfen immer anschliessend eine zigarette nachgeschoben welche ich mjttlerweilen 57 jahre konsumiere.Hört sich das nach einen verzagten senielen madigmacher an liebe kollegen Nein die madigmacher zumindest was mich betrifft sind hier im Forum mögen sie recht haben mit ihren betretungsbewilligungen man kann sicher beruhigter sein Hobby fröhnen doch ich bin da gewohnheitbedingt nich einsichtig wundern tut mich allerdings wo die gleichdenkenden hingekommen sind traut sich keiner was dazu zu sagen ausgestorben sind die ja nicht sehe ja genug und ich hoffe die wollen nicht behaupten sie haben von den Bundesforsten -der Kirche-oder Esterasyschen forstverwaltung die Beilligung Zum thema aha Messesucher Begegnete Förster haben bei meiner suche noch nie ein proplem erkannt währe ich mit hacke und schaufel angetroffen worden hät das wohl anders ausgesehen nebenbei bemerkt ist mir rätselhaft wie ihr im Waldboden reinkommt ich schaffs nur mit mühe wegen der wurzeln oder den steinen unterhalb der mit den schuhen wegschiebbahren oberschicht.Und da bin ich nun auch schon beim eigetlichen thema worums mir ging und zwar sinnhaftigkeit ankauf von deus hab schon abgebliche wudergurken gekauft ausser schwer und kompliziert in bedienung warn sie nichts laufe jetzt mit der billigen qwitschente wie ihr sie nennt fürs feld brauch ich keinen deus da findet sogar der 350 die kleinsten alluschipsel wobei ich aber noch immer nicht begreife wofür die einzelnen programme gut sind brauchbar wenn überhaupt sind die letzten beiden balken und das sind zu 80% abzielaschen oder rostige bierdekel und im waldboden ist die tiefenleistung abzüglich der leichten oberschicht nur 1 bis 3 cm da gibs sicher keine 100 jährige fundobjekte belehrt mich eines besseren und ich bestelle unverzüglich bei mario den deus Die videos eines deutschen lassen mich eher abschrecken zeigt zwar das in 25cm eine münze erkannt wird aber auch nur weil er weiss wo sie vergraben ist und das nach diversen bodenabgleich und sonstigen frequenzänderungen ich möchte suchen und nicht ständig herumstellen um letzlich erst nur eine von waldarbeiter vergrabene konservendose zu finden

  • Also an alle die dieses Thema beobachten oder kommntieren irgenwie weicht das ganze dahinaus das ich ein frustrierter Kranker bin und das Hobby sondeln madig mache also dem ist nicht so Was copd betriff ist mir das gänzlich egal habe nur nebenbei erwähnen wollen das die Fedsucherei besonders bei Wind nicht unbedenklich ist.Auch denke ich nicht in entferntesten daran das sondeln aufzugeben das ginge garnicht bei den Suchtstadium was man in all den Jahren erreicht hat ferner bin ich überzeugt jederzeit mit Sondengeher mithalten zu konnen die 30 jahre jünger sind Symbicort und wenns zu steil wird 2 hübe notfallsprey helfen immer anschliessend eine zigarette nachgeschoben welche ich mjttlerweilen 57 jahre konsumiere.Hört sich das nach einen verzagten senielen madigmacher an liebe kollegen Nein die madigmacher zumindest was mich betrifft sind hier im Forum mögen sie recht haben mit ihren betretungsbewilligungen man kann sicher beruhigter sein Hobby fröhnen doch ich bin da gewohnheitbedingt nich einsichtig wundern tut mich allerdings wo die gleichdenkenden hingekommen sind traut sich keiner was dazu zu sagen ausgestorben sind die ja nicht sehe ja genug und ich hoffe die wollen nicht behaupten sie haben von den Bundesforsten -der Kirche-oder Esterasyschen forstverwaltung die Beilligung Zum thema aha Messesucher Begegnete Förster haben bei meiner suche noch nie ein proplem erkannt währe ich mit hacke und schaufel angetroffen worden hät das wohl anders ausgesehen nebenbei bemerkt ist mir rätselhaft wie ihr im Waldboden reinkommt ich schaffs nur mit mühe wegen der wurzeln oder den steinen unterhalb der mit den schuhen wegschiebbahren oberschicht.Und da bin ich nun auch schon beim eigetlichen thema worums mir ging und zwar sinnhaftigkeit ankauf von deus hab schon abgebliche wudergurken gekauft ausser schwer und kompliziert in bedienung warn sie nichts laufe jetzt mit der billigen qwitschente wie ihr sie nennt fürs feld brauch ich keinen deus da findet sogar der 350 die kleinsten alluschipsel wobei ich aber noch immer nicht begreife wofür die einzelnen programme gut sind brauchbar wenn überhaupt sind die letzten beiden balken und das sind zu 80% abzielaschen oder rostige bierdekel und im waldboden ist die tiefenleistung abzüglich der leichten oberschicht nur 1 bis 3 cm da gibs sicher keine 100 jährige fundobjekte belehrt mich eines besseren und ich bestelle unverzüglich bei mario den deus Die videos eines deutschen lassen mich eher abschrecken zeigt zwar das in 25cm eine münze erkannt wird aber auch nur weil er weiss wo sie vergraben ist und das nach diversen bodenabgleich und sonstigen frequenzänderungen ich möchte suchen und nicht ständig herumstellen um letzlich erst nur eine von waldarbeiter vergrabene konservendose zu finden


    @oskar Du Urgestein. Nächste Woche geh ma mal gemeinsam. Da klären wir Dein Geräteproblem!


    lg, Peter

    „Seamos realistas y hagamos lo imposible.“ (Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!
    Ernesto Rafael „Che“ Guevara de la Serna
    Der Stellung bewusst, treu der Pflicht, wachsam und gerüstet.

  • Lieber @oskar,


    du bist ein begnadeter Suhcer der aller ersten Generation.
    Die Zeiten ändern sich, für dich als für alle 100de Sucher Nach dir.



    WArum verschießt du dich auf den DEUS? schaon mal den F75LTD probiert, oder gar den CTX?
    ich glaube deine Alten Flächen snd einfach abgesucht, da hilft der beste Detektor nix....



    Deine Krankheit ist wohlfein, keine lustige Gschicht, dennoch bist du mit einem 3er noch gut dran. Also Bitte. Nutze die restlichen % , hau dich raus und geniese den Tag, genau deshalb geht es. Der Acker und wir sind an deiner Lage nicht schuld.



    p.s. Du hast geschrieben deine Tschick schmeckt dir immer noch.... also warum stellst du die kritische Frage zu deiner Gesundhet nicht wo anders?
    Schade. dass du uns für deine Missere und deinen Zustand schuldig machst......

    Austria erit in orbe ultima - Österreich wird bis ans Ende der Welt bestehen!

  • So, @oskar Du Veteran. Vor mir liegt mein Dienstplan. Nächste Woche Donnerstag habe ich frei. Da habe ich gerade Deinen Namen in den Kalender geschrieben. Da gehen wir suchen. Mit etwas Glück ist der @Agricola mit von der Partie, der wohnt ja gleich ums Eck. Da werden wir mal schaun, wirst sehen, die Quietschente ist keine schlechte Maschine. Klar, Du kommst aus der analogen Welt, C-Scopes, 1266er, das war Deines. Wenn Du magst, gehst mal mit meinem Laser, das ist noch wie damals. Und wenn das eher Deines ist, da im Forum steht zur Zeit ein Tesoro Lobo Supertraq, das ist DIE Analogmaschine. Frag mal den @kollmann , der is auch a Sondlerurgestein, der hat auch an Lobo. Analog, saugiftig und federleicht. Bis Donnerstag!


    lg, Peter

    „Seamos realistas y hagamos lo imposible.“ (Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!
    Ernesto Rafael „Che“ Guevara de la Serna
    Der Stellung bewusst, treu der Pflicht, wachsam und gerüstet.

  • Im Prinzip gerne aber geht erst Ende August bei mir, bin auf Urlaub.

    Es grüne die Tanne, es wachse das Ertz
    Gott schenke uns allen ein fröhliches Hertz!

  • Du kannst ja zum Treffen kommen,vielleicht kann man dich dann davon überzeugen,
    daß nicht alles so schlimm ist wie du denkst....

    Great men are forged in fire.

    Its the privilege of lesser men to light the flame...

  • Als Veteran wie @oskar darf man schon mal in eine Sinnkrise geraten und frustriert sein - das ist legitim. Wo sonst, soll man Resumé ziehen und auch Verständnis ernten, als in einem Forum von Kollegen? Mein Verständnis hast Du, @oskar !
    PS: Die Einstellung vom @Vestigator finde ich super!
    LG Süval

Marktplatz Metalldetektoren & Zubehör